Die Polizei Paderborn warnt vor einer neuen Betrugsmasche mit angeblichen Paketzustellern. Hierbei rufen die bislang unbekannten Täter zuvor als vermeintliche Paketboten das spätere Opfer an und fragen, ob es für ein zur Tatzeit geschlossenes Nachbargeschäft ein Paket gegen Bezahlung der Nachnahmegebühr annehmen würde.

Erklärt sich der Angerufene zu dieser Hilfeleistung bereit, erscheint kurze Zeit später der Paketbote, liefert das Päckchen ab und nimmt die Nachnahmegebühr in Empfang. Im weiteren Verlauf stellt sich dann heraus, dass der eigentliche Adressat nie eine solche Sendung in Auftrag gegeben hat. In den Paketen befanden sich jeweils wertlose Gegenstände.

In den letzten Tagen ist es in Bad Lippspringe und Schloß Neuhaus zu drei Betrugsfällen mit der gleichen Vorgehensweise gekommen. Die Polizei befürchtet, dass in der nächsten Zeit weitere Betrugsversuche unternommen werden.

Anzeige