Die Passagierzahlen am Flughafen Paderborn-Lippstadt sind im ersten Quartal diesen Jahres regelrecht abgestürzt. Von Januar bis März dieses Jahres sind am PAD 43.000 Passagiere abgeflogen. Im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres waren es noch 16,5 Prozent mehr Passagiere. Damit liegt der Paderborn-Lippstadt Airport nach Informationen von Radio Hochstift im Vergleich zu anderen NRW-Flughäfen derzeit auf dem letzten Platz.

Angespannte Lage & Terrorgefahr in der Türkei verantwortlich

Die Airport-Sprecherin Carolin Rustemeier betont gegenüber dem Westfalen Blatt: „Ohne die Entwicklung in der Türkei wären wir besser unterwegs als im Vorjahr und absolut im Soll“. Eigentlich wollte der Paderborn-Lippstadt Airport in diesem Jahr die Passagierzahlen um 10 Prozent steigern und hatte hierzu auch mehr Flüge angekündigt. Mindestens ein Drittel der Passagierzahlen und Flüge waren jedoch stark von der Türkei geprägt, was den Airport nun belastet. Sun-Express hat darüber hinaus bereits die erst im Herbst 2015 angekündigte Verbindung nach Dalaman komplett gestrichen.

Anzeige