Eine internationale Private Equity Gruppe hat im Rahmen eines Asset-Deals unter Beteiligung der viertgrößten Wirtschaftskanzlei der Welt, Clifford Chance, die Libori-Galerie der West Register Libori Galerie Paderborn GmbH, als eine Tochter der Royal Bank of Scotland, abgekauft.

Der Ratsherr und Vorstandsmitglied der Freien Demokraten in Paderborn, Sascha Pöppe, fügte via Twitter hinzu, dass ein Tagesticket ab dem 1. Oktober anstatt 3 € pro Tag zukünftig 5 € kosten soll. Nachdem der Vorbesitzer nach der Übernahme 2012 rund vier Millionen Euro investiert hat, soll es diesmal keine größeren Veränderungen nach dem vierten Besitzerwechsel innerhalb von 20 Jahren geben.

Anzeige