Seit Mitte 2014 wurde spekuliert nun ist es amtlich, die Baugenehmigung der geplanten Großraumdisco in der Detmolder Straße liegt vor. Auf rund 653 Quadratmetern soll Platz für rund 1.000 Nachtschwärmer zum ausgelassenen Feiern sein. Hierzu wurde ein Umbauantrag vom Fahrradgeschäft Fahrrad XXL Born gestellt, der nun vom Bauordnungsamt bewilligt wurde.

Bereits April 2014 sagte der Bürgermeister Michael Dreier in einem Interview der NW:

[…]Ein Dauerbrenner sei der Wunsch nach einer größeren Disco oder weiteren Clubs für die Stadt.[…]Auch hier gibt es wohl Interessenten; mit denen müssen wir intensiv reden. Dazu bin ich im Falle meiner Wahl zeitnah bereit.[…]

Nun werden die nächsten Monate zeigen, wie das Vorhaben bewerkstelligt wird, denn natürlich regt sich auch eine Opposition zum Vorhaben und man befürchte Lärmbelästigung & Verkehrschaos auf Grund der bisher lediglich eingeplanten 125 Parkplätze. Ein Kompromiss wird sich zwangsläufig finden müssen, Politiker müssen zu ihrem Wort stehen, die Interessen der Jungen können nicht immer in Folge von Anwohnerbeschwerden zur Seite geschoben werden. Möchte die Stadt dem „Bielefeld“-Wandern etwas entgegen setzen, für junge Leute attraktiv bleiben, müssen die Interessen Pro & Contra Chancengleich vertreten sein. Wir sind gespannt und bleiben dran!

Anzeige