Nach dem Terroranschlag in Brüssel bei dem durch Explosionen am Flughafen sowie der Metrostation mindestens 30 Menschen getötet und 230 Personen verletzt worden sind, wurden die Sicherheitsvorkehrungen auch am Paderborn-Lippstadt Airport verstärkt.

Neben stärkeren Kontrollen hat auch die Kreispolizei Paderborn aufgrund der Ereignisse sofort reagiert und die Präsenz am Paderborn-Lippstadt Airport erhöht. Vom Paderborner Flughafen aus besteht keine Direktverbindung nach Brüssel. Es werden auch keine Flugzeuge von Brüssel nach Paderborn auf Grund der Anschläge umgeleitet.

Unser Mitgefühl gilt den Verletzten, Familien und Freunden der Toten.

Anzeige