Neue Attraktion im Heinz-Nixdorf-Museumsforum (HNF) Paderborn: In dem Softwaretheater können Besucher seit gestern in virtuelle Realitäten (VR) eintauchen. Ob auf dem Boden der Tiefsee, in den Weiten einer Wüstenlandschaft oder in der Manege des Cirque du Soleil: Mit einer speziellen VR-Brille vor Augen ist der Weg von Paderborn in phantastische Welten nicht weit.

Im Gegensatz zu Filmen oder Computerspielen auf dem Fernseher und Monitor hat man durch die VR-Brille den Eindruck, sich direkt in der Umgebung zu befinden. Drehen und Nicken des Kopfes werden übernommen, damit entsteht ein realistischer Bewegungsablauf.

„Mit diesem neuen Angebot präsentieren wir den Besuchern einen Einblick in eine brandaktuelle und zukunftsweisende Technologie“, beschreibt HNF-Geschäftsführer Dr. Jochen Viehoff die Präsentation. „Langfristig möchten wir den Besuchern weitere neue Erlebnisse aus der virtuellen Welt ermöglichen. Das Programm des Softwaretheaters wird dazu in den nächsten Monaten immer wieder erweitert werden.“

Das Softwaretheater ist zu den üblichen Öffnungszeiten für alle Besucher des HNF zugänglich: Dienstags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.

Anzeige