Rund um den Hauptbahnhof in Paderborn gibt es seit Langem Überlegungen eines Neubaus. Eigentlich sollte das Gebäude bereits 2012 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden, daraus wurde bisher nichts. Das ursprünglich geplante Obergeschoss für neue Geschäfte sowie das vier- bis fünfstöckiges Parkhaus aus der alten Planung wurde letztlich doch abgelehnt.

Die Paderborner BREMER AG, welche auch das Stadion gebaut hat, will den Hauptbahnhof (rund 2.000 Quadratmeter) nun kaufen, abreißen und ein neues Bahnhofsgebäude aufbauen sowie über und hinter dem Bahnhof ein sechsstöckiges Kongresshotel mit 150 Zimmern errichten. Die Deutsche Bahn und die Stadt Paderborn sind an dem Projekt, welches 10 Millionen Euro kosten soll, bereits durchaus interessiert.

Der Baubeginn könnte bereits im nächsten Jahr sein und dürfte ca. zwei Jahre dauern. Aktuell wird das Bauvorhaben durch die Verwaltung der Stadt Paderborn geprüft, nachdem sich bereits der Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt einstimmig dazu ausgesprochen hatte.

Anzeige