Offene Werkstatt zum Reparieren von IT-Geräten, Fahrrädern uvm. unter Expertenanleitung? Einblick in den Fablab Paderborn e.V. – Wegwerfgesellschaft – nein danke!

Mehr oder weniger durch Zufall sind wir auf den Fablab Paderborn e.V. aufmerksam geworden und waren bereits nach kurzer Zeit von der Idee angetan, da neben der Förderung menschlicher Beziehungen, konsumpsychologischer Denkweisen und damit verbundener Umweltökonomie auch der Aspekt Tüftler & Experimente in ein rundes Gesamtkonzept gebracht wird.

Was steckt in den Geräten die wir täglich als eine Art-Blackbox nutzen? Muss ein defektes Gerät direkt weggeworfen werden? Wie würden wir einem bislang wenig bekannten Nachbarn zukünftig begegnen, wenn er uns dabei geholfen hat ein liebgewonnenes Gerät zu reparieren? Was wäre, wenn mir auf einmal professionelle Werkzeuge (3D-Drucker, Laser-Cutter, CNC-Maschinen, Pressen zum Tiefziehen oder Fräsen uvm.) und hilfsbereite Experten bei der Reparatur oder beim Erstellen eines Prototypes behilflich wären?

Jeden Freitag ab 18 Uhr findet ein OpenLab statt, so können alle Nicht-Mitglieder einen Einblick in den Verein bekommen und unter Anleitung sich mit den Einrichtungen vertraut machen. Jeden 1. Sonntag im Monat (also heute) ist das Repair Café, wo sich alles um das Reparieren von Toaster, Lampen, Föhne, Kleidung, Fahrräder, Spielzeug, Geschirr, PCs & Co dreht. Eventuell gibt ja auch der Einblick in das ein oder andere Gerät, der Austausch unter Mitgliedern und ein spontaner Einfall wie man es schlauer umsetzen könnte bereits den passenden Anstoß zum nächsten Unternehmen.

Anzeige