Die Steuerexperten aus dem Arbeitskreis Steuern NRW trafen sich auf Einladung der Stadt Paderborn im Rathaus. Der Kämmerer der Stadt Paderborn, Bernhard Hartmann, begrüßte die Teilnehmer. Er stellte den Gästen die Stadt vor und gab einen Überblick über die finanzielle Situation. „Ich wünsche Ihnen einen regen Austausch und spannende Diskussionen“, schloss der Stadtkämmerer seine Ansprache.

Anschließend führte Michael Müller vom Amt für Finanzen der Stadt durch die Tagesordnung, der gemeinsam mit seiner Kollegin Andrea Jackson die Tagung organisiert hatte. Dabei wurden überwiegend Themen und Fragestellungen zu Umsatzsteuer, Körperschaftssteuer sowie Kapitalertragsteuer besprochen, die aus der täglichen Praxis und der Rechtsprechung entstanden sind. Insbesondere diskutierten die rund 40 Teilnehmer, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kommunen, Kreisverwaltungen und dem Landschaftsverband Rheinland, die gesetzlichen Regelungen zum Umsatzsteuergesetz.

Der Arbeitskreis Steuern NRW trifft sich zweimal jährlich an wechselnden Orten. Diese Zusammenkünfte zwischen den Vertretern von Kommunen, Kreisverwaltungen und des Landschaftsverbandes Rheinland dienen dem Austausch von Erfahrungen und der Diskussion von aktuellen steuerrechtlichen Fragestellungen.

Anzeige